Seelsorge in „Orten von Kirche“

Der Begriff „Ort von Kirche“ meint das Engagement von Menschen in einem Gebäude, einer Einrichtung oder in einer Gruppe, mit dem Ziel, kirchliches Leben miteinander zu gestalten.

Beispiele:

  • Kirchen, Kapellen,
  • Kindergärten, Büchereien,
  • Frauengemeinschaften, Kirchenchöre, Messdienergruppen,
  • Bibelkreise, Orgelbaufördervereine, Kolpingsfamilien, KEB.

Die folgende Grafik will dies verdeutlichen.
Die Vernetzung der einzelnen „Orte von Kirche“ in Pfarrei, Pfarreiengemeinschaft und Pastoralem Raum ist ein wichtiges Ziel.

Weiteres: