"Organe" des Kirchengemeindeverbandes

Die Organe des neuen Kirchengemeindeverbandes (KGV PastR) sind:

  • Verbandsvertretung und
  • Vebandsausschuss.
     

Verbandsvertretung

Wie bei den schon bekannten KGV der Pfarreiengemeinschaften wird eine Verbandsvertretung aus Vertreter*innen jeder Kirchengemeinde gebildet..

Zusammensetzung

  • Beim KGV PastR ist der zukünftige Dekan der Vorsitzende.
  • Jede Kirchengemeinde entsendet eine Vertretung.
  • Bei einer fusionierten Pfarrei erhöht sich die Anzahl der Stimmen auf die Anzahl der zusammengeschlossenen Pfarreien.

Aufgaben

  • Die Verbandsvertretung beschließt über den Haushalt und die Jahresrechnung des neuen Kirchengemeine-Verbands.
  • Sie wählt außerdem drei Mitglieder für den Verbandsausschuss
  • und entsendet ein Mitglied in den Rat des Pastoralen Raumes.

Verbands-Ausschuss

Für das "Tagesgeschäft" wäre die Verbandsvertretung zu groß und zu schwerfällig.
Dazu gibt es als weiteres Organ den Verbands-Ausschuss.

Zusammensetzung

  • Vorsitzende*r ist ein Mitglied aus dem Leitungsteam.
  • Der/die stellvertretende Vorsitzende der Verbandsvertretung ist auch hier stellvertretende*r Vorsitzende*r.
  • Drei weitere Mitglieder werden von der Verbandsvertretung gewählt.

Aufgaben

  • Der Verbands-Ausschuss trifft die konkret anstehenden Entscheidungen.
  • Er nimmt die Aufgaben des KGV PastR einschließlich der Vermögensverwaltung wahr.
  • Außerdem vertritt er den KGV im Rechtsverkehr.